Rezension Am Ufer der Oker

Michael Strauß mit seiner Gitarre im Braunschweiger Hafen.Das Braunschweig-Lied

Ein Lied, ein Statement. “Am Ufer der Oker” – das ist die augenzwinkernde Liebeserklärung von Michael Strauss an Braunschweig und das Braunschweiger Land. Der Country-Rock-Titel lädt schon beim ersten Hören zum Mitsingen ein: “Wo man sich im Wind der Eintracht wiegt, und das beste Bier der Erde kriegt … Komm mit mir ans Ufer der Oker, träum mit mir am Braunschweiger Strom …”

Mit einer charmanten Portion Ironie lässt der Wahl-Braunschweiger die regionalen Charakteristika Revue passieren: Vom Welfenschloss und der ehemals dynastischen Größe, über VW und Till Eulenspiegel, bis zum Dom und der Öffentlichen Versicherung. Und natürlich darf der Seitenhieb gegenüber der Landeshauptstadt nicht fehlen: “Mag die Macht auch in Hannover sein, tausend Kehlen singen im Verein: Das ist meine Region, das ist Braunschweig.”

Michael Strauss: Am Ufer der Oker. XCD 002, EXIL Media, Braunschweig 2006, 3,00 Euro